Ursula Maria Berzborn

Regisseurin, Performerin, Bühnen- und Kostümbildnerin. Sie lebt und arbeitet seit 1987 in Berlin und hat sich auf ortsspezifische Inszenierungen im öffentlichen Raum spezialisiert. Sie graduierte 1994 als Meisterschülerin an der HdK, Berlin, im Fach Bühnenkostüm. Sie bildete sich im Körpertheater bei Grifft Theater (NL), Moving M 3 (Berlin), Odin Teatret (DK), Derevo (RUS), NovoGoFronta (CZ), Makiko Tominga (J) weiter. 1996 gründete sie die Theatercompagnie Grotest Maru, die sie in Künstlerischer Leitung bis heute führt, tourte weltweit, oft mit Unterstützung des Goethe-Instituts, und entwickelte zahlreiche ortsspezifische und partizipative Inszenierungen im öffentlichen Raum,

Sie arbeitet als Kuratorin und Veranstalterin und übt seit 2004 diverse Lehrtätigkeiten aus, u.a. an der HBK Braunschweig als Gastprofessorin und an der Universität Witten-Herdecke und unterrichtet Workshops für Site Specific Performance und Körpertheater. 2006 – 2018 war sie Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Theater im Öffentlichen Raum und seit 2018 ist sie im Berliner Landesverband der Freien Darstellenden Künste (LAFT) engagiert.

Focus of training
In diesem Körpertheatertraining, inspiriert u. a. von Techniken des russischen Clowntheaters und des japanischen Butohs, arbeiten wir an der Präsenz des Körpers und an der Aufmerksamkeit für den Raum und unsere Mitspieler*innen. Wir schärfen die Wahrnehmung des eigenen Körpers und arbeiten an einem Bewusstsein für Gleichgewicht, Kraft und darstellerischen Ausdruck.

In spielerischen Improvisationsübungen intensivieren wir unsere Körpersprache: über den körperlichen Ausdruck von Emotionen und mentalen Zuständen lernen wir die Körperlichkeit einer Theaterfigur zu erschaffen und miteinander in freie, performative Interaktion zu treten.